Herren II ebnen den Weg zur Herbstmeisterschaft

Durch zwei Siege in den letzten beiden Spielen – gegen den TTC Wehingen mit 9:5 und die TG Schömberg II mit 9:0 – sicherte sich der TTC Rottweil II die vorzeitige Herbstmeisterschaft und darf somit auf die herbeigesehnte Bezirksklassen-Rückkehr hoffen! 

 

24.11.2018: TTC Wehingen (3.) – TTC Rottweil II (2.)

 

Die zweite Mannschaft des TTC konnte an diesem Tage in Bestbesetzung beim Tabellendritten TTC Wehingen antreten. Die Rottweiler gingen davon aus, dass dies auch definitiv nötig sei, um beide Punkte mit nach Rottweil nehmen zu können. An jenem Abend entwickelte sich von Anfang an ein sehr spannendes und interessantes Spiel.

 

Der Gastgeber konnte durch sein Spitzendoppel Reiner/Schönfeld zwar mit 1:0 in Führung gehen, aber der TTC konterte durch zwei klare Doppelsiege durch Friede/Angster und Schumpp/Traub zum 1:2. Für die Gäste ein gewohntes Bild – ist man bisher aus jeder Partie nach Doppeln in Führung gegangen.
   Nun war erst einmal der Gastgeber am Zug und er ging durch zwei Siege im vorderen Paarkreuz mit 3:2 in Führung. Wie gewohnt kam postwendend im mittleren Paarkreuz der Konter der Rottweiler. Durch klare Siege von Stefan Link und Holger Friede gingen die Rottweiler ihrerseits wieder in Führung. Was nun kam, war kein Spiel für schwache Nerven. Im hinteren Paarkreuz traf Michael Angster auf Bernd Weger. Nach eines klar gewonnen ersten Satzes (11:2) für unseren Micha, entwickelte sich ein äußerst spannendes Spiel, in dem der Wehinger Spieler immer besser in die Partie fand und am Ende, nach Abwehr zweier Matchbälle, schlussendlich der glückliche Sieger war. Im zweiten Einzel des hinteren Paarkreuzes gab es einen ungefährdeten Sieg durch Sergej Traub. Spielstand 4:5.

 

Eigentlich wollte Melanie Kalmbach umgehend den Ausrutscher Michael Angsters wieder bereinigen. In einem hochklassigen Match gegen Wehingens Spitzenspieler Dietmar Reiner hatte unsere Meli im dritten Satz bereits zwei Matchbälle, die sie aber leider nicht verwerten konnte. Dennoch das beste und sehenswerteste Spiel des Abends! In der darauffolgenden Partie der beiden Nummern 2 kam Philipp nach einer toller Leistung zu einem klaren 3:1-Sieg gegen Uli Schönfeld. Dieser Erfolg läutete zugleich auch die Schlussoffensive der Rottweiler ein. Zwei ungefährdete Siege im mittleren Paarkreuz durch Holger Friede und Stefan Link schraubten das Zwischenergebnis auf 8:5 für Rottweil. Dieses Mal war es unserem Sergej vergönnt, den Siegpunkt zu erspielen.

 

Endstand: 9:5 für Rottweil und die damit verbundene Rückeroberung der Tabellenspitze!

 

Foto 26.11.18, 16 08 36 (1)

So sehen Sieger aus – Bezirksklasse wir kommen (wieder)!

 

01.12.2018: TTC Rottweil II (1.) – gegen Schömberg II (10.)

 

Als Tabellenführer empfing man den Tabellenletzten aus Schömberg zum fälligen Punktspiel in der Rottweiler Doppelsporthalle. Eigentlich gingen die Hausherren davon aus, dass ihr langzeitverletzter Stammspieler Norbert Zeiselmeier wieder einmal an die Platten treten könnte. Leider ging dieser Plan noch nicht auf und die Rottweiler hoffen nun auf das nächste Spiel. Zu allem kam noch hinzu, dass Michael Angster auch nicht zur Verfügung stand. Nur gut, dass unsere Spitzenspielerin Meli dienstfrei hatte und Edeljoker Manuel, zusätzlich zu seinem Spiel am Mittag in der Dritten, bei uns spielen konnte. Somit gingen wir recht zuversichtlich in die anstehende Partie gegen die Bezirksklasse-Reserve aus dem Oberen Schlichemtal. Nun, die Geschichte dieses Spiels ist schnell erzählt.

 

Wir konnten mal wieder unsere Doppelstärke ausspielen und gingen gleich mit 3:0 in Front! Danach folgten je sechsmal ein 3:0-Sieg und das souveräne Endergebnis von 9:0 stand fest! Damit haben wir unsere Tabellenführung ausgebaut und liegen weiterhin mit nun 15:1 Punkten an der Spitze der Liga. 

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.