Neuer Tabellenführer besiegt letztjährigen Vizemeister

TSV Dettingen versus TTC Rottweil  5:9

Nach dem geglückten Saisonauftakt in der Landesklasse zu Hause gegen Metzingen, reisten die Rottweiler am vergangenen Wochenende nun zum spielstarken Vizemeister der vergangenen Saison, dem TSV Dettingen, um ihren ehemaligen Zweitliga-Spieler Peter Skulski. Doch wie auch bereits in der letztjährigen Rückrunde waren es wieder einmal die Neckarstädter, die von Beginn an offensiv mutig zu agieren versuchten, um auch gegen die Gastgeber aus dem oberen Ermstal einen Sieg zu ergattern. Angeführt von einem an diesem Tage im mittleren Paarkreuz überragend aufspielenden Philipp Rieger, gelang es ihm und seinen bis in die Haarspitzen motivierten Mannschaftskollegen tatsächlich, nur die drei Partien gegen eben jenen Topspieler Skulski sowie zwei weitere Partien äußerst knapp abgeben zu müssen.

gerd müller ttc rottweil

Routinierter Punktegarant: Gerd Müller

Der an jenem Abend ebenfalls offensiv starke Mannschaftsführer Timo Lehmann unterlag ebenso knapp und unglücklich gegen Dietmar Veith, wie auch Stefan Reichelt im vorderen Paarkreuz gegen Altmeister Wolfgang Romer. Alle restlichen Begegnungen gingen zumeist in hochklassig spannenden Krimis an die konzentrierten Gäste, wobei die aus dem Ausland zurückgekehrten Markus Woehrstein und Julius Schwicker in den entscheidenden Phasen zumeist ihre Klasse sowie Routine ausspielen konnten. Mit diesem Sieg deuteten die Rottweiler nicht nur ihr Potential an, sondern setzten sich  auch an die Tabellenspitze und empfangen am Wochenende nun die Verbandsliga-Reserve des SSV Reutlingen in der heimischen Doppelsporthalle zum nächsten brisanten  Duell.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.